ZERO ZERO

Düstere Sicht in die Funktion einer Schachuhr

Aufgabe war es, einen Alltagsgegenstand spannungsvoll abzu bilden.Der Film ist in einer Teamarbeit zwischen Victor Stockert, Stefan Poßner und Mathias Nell entstanden. Das Objekt unserer Wahl war eine handelsübliche Schachuhr. Diese wurde mit „Glitch Art“ auf einen Film gebannt. Der Film spielt sich in zwei Ebenen ab: Zum einen die Türkis dargestellte Ebene, in der das Objekt ganz ruhig gezeigt wird und zum anderen die „Twilight Zone“, das Objekt in Bewegung ist. „Zero Zero“ steht für zwei Nullen, welche eine Assoziation der doppelten Ziffernblätter ist. Das Filmformat ist 16:9 und die Dauer ist knapp über anderthalb Minuten. Umgesetzt wurde der Film in Adobe After Effects und Adobe Premiere.